Herbal Essences PURE:renew und Partnerschaft mit den Royal Botanical Gardens, Kew

Wir vertrauen auf die Kraft der Natur

Vielleicht fragen Sie sich, warum eine Haarpflegemarke mit den Royal Botanic Gardens, Kew zusammen arbeitet? Die Antwort ist recht einfach: Wir beide lieben Pflanzen und die Botanik. In den Kew Gardens forschen mehr als 300 Wissenschaftler an der Kraft, der Reinheit und dem Potenzial von Pflanzen und machen so Royal Botanic Gardens Kew zu einer weltbekannten Autorität. Herbal Essences steht für hohe Qualität, echte pflanzliche Inhaltsstoffe, betörende Düfte und sinnliche Erfahrungen, das die Geheimnisse von Mutter Natur entfesselt.

Botaniker von Kew Botanical Garden haben unsere PURE:renew-Formel geprüft und die enthaltenen pflanzlichen Inhaltsstoffe anerkannt. Und was tut Herbal Essences für dein Haar? Herbal Essences hilft dir dein Haar gesünder und lebendinger aussehen zu lassen – so wie die Leute, die es benutzen.

Wir sind verbunden durch unsere gegenseitige Liebe für Schönheit und Wisschenschaft.

Der Identifizierungsprozess von Herbal Essences PURE:renew

Wissenschaftler der Kew Gardens erkennen die in Herbal Essences' PURE:renew-Produkten verwendeten pflanzlichen Inhaltsstoffe an. Unsere PURE:renew-Technologie wurde geschaffen, damit sich ihr Haar von oxidierenden Umwelteinflüssen schützen kann. Ein antioxidativer Komplex befreit das Haar von Wasserverunreinigungen und freien Radikalen, die beim Duschen von den Haaren aufgenommen werden.

Die Natur ist facettenreich und sowohl Ernte- als auch Extraktionsverfahren können die Qualität der pflanzlichen Inhaltsstoffe und Extrakte stark beeinflussen. Die speziellen Prüfungsverfahren von Kew, die man auch botanischer Fingerabdruck nennt, bilden einen äußerst wichtigen Schritt bei der Prüfung der Reinheit und Wirksamkeit aller pflanzlicher Zutaten, die wir bei unseren Shampoos und Pflegespülungen verwenden.

Die Schönheit der Artenvielfalt

In den Londoner Kew Gardens gibt es mehr Artenreichtum als im Regenwald. Wie ist das möglich? Durch eine umfangreiche Sammlung ausgesuchter Samen, getrockneter Proben und lebendiger Pflanzen, darunter auch Sammlungen von Charles Darwin. In den Royal Botanic Gardens, Kew wachsen und gedeihen mehr als 30.000 unterschiedliche Pflanzen - und Samenarten aus der gesamten Welt. Hier ehren Wissenschaftler die Artenvielfalt und das Pflanzenreichtum unserer Erde und machen sie zugänglich für jedermann. Bei Royal Botanic Gardens Kew glaubt man an eine Welt, in der man Pflanzen und Fungi jeden Tag versteht, respektiert und ehrt – weil unser aller Leben davon abhängt. Bei Kew setzt man modernste wissenschaftliche Erkenntnisse und die reichhaltige Artenvielfalt ihrer umfangreichen Sammlungen und verschiedenen Gartenanlagen ein, um Wissen zu schaffen, zu inspirieren und in Erinnerung zu rufen, warum Pflanzen und Fungi für jeden wichtig sind. Wir bei Royal Botanic Gardens Kew und Herbal Essences sind fest davon überzeugt, dass unsere gemeinsamen wissenschaftlichen, biologischen und botanischen Erkenntnisse helfen das Verständnis, weshalb Pflanzen und Fungi in unserem Leben heute und der Welt, in der wir morgen leben, so unerlässlich sind.

Kew – ein Kurzüberblick

Mit Sitz in London, gibt es Royal Botanics Garden Kew schon seit mehr als 260 Jahren und ist das zu Hause von Sammlungen von Wissenschaftlern aus der ganzen Welt. Tagtäglich arbeiten Kew-Wissenschaftler in mehr als 115 Ländern auf der Welt und nutzen ihre botanische Expertise zur Identifizierung von Pflanzen, sowie zum Studium ihrer Nutzungsgebiete ein. Kews unvergleichliche Sammlungen setzen sich aus etwa 8,5 Millionen Elementen zusammen. Darunter 7 Millionen getrocknete Pflanzen, 1,25 Millionen getrocknete Pilze, eine vitale Sammlung aus mehr als 19.000 Pflanzenarten sowie die weltweit größte DNS- und Gewebebank wild lebender Pflanzen.

Wenn Sie mehr über die Royal Botanic Gardens, Kew erfahren möchten, schauen Sie sich ruhig einmal „Secrets of the garden“an.